Achtung Falle: Automatische Vertragsverlängerungen

Um ehrlich zu sein, verstehe ich nicht, weshalb immer wieder in diese Falle getappt wird. Wer einen Vertrag, in diesem Falle also die kostenpflichtige Mitgliedschaft bei einer Partnerbörse abschliesst, wirft doch einen Blick auf den Vertrag. Wenigstens die Punkte Kündigung und Verlängerung müssten interessieren.
Zugegeben, nicht immer steht da alles, was eigentlich zu erwarten wäre. Bei Parship zum Beispiel wird darauf hingewiesen, dass unterschiedliche Produkte unterschiedliche Kündigungsfristen haben. Diese stehen in der Bestätigungsmail, die von Parship nach Abschluss eines Vertrages versandt wird. Ich würde nicht behaupten wollen, dass dies so ist, um Kunden zu verwirren und in die Verlängerungsfalle zu locken. Bescheuert ist es allemal.

Mein Tipp: Warten Sie mit Ihrer Kündigung nicht zu. Sobald von der Partnerbörse Ihre kostenpflichtige Mitgliedschaft bestätigt wurde, kündigen Sie diese (per Ablauf der vereinbarten Vertragsdauer). Am sichersten ist dies mittels eines eingeschriebenes Briefes (oder Fax). Und legen Sie den Postaufgabeschein in den Safe. Wenn Sie ihn Monate später brauchen, sollten Sie wissen, wo sie ihn finden!

Mit Parship beschäftigt sich derzeit die AK Oberösterreich und bringt eine Verbandsklage gegen die PE Digital GmbH, der Betreiberin von Parship und ElitePartner) ein.

Ulrike Weiß vom Konsumentenschutz der AK Oberösterreich dazu in einem Kurier-Interview: „Im ersten Halbjahr 2017 kamen in Oberösterreich 50 dokumentierte Beschwerdefälle gegenüber Parship auf. Bis jetzt wurden die meisten Beschwerdefälle zugunsten des Klägers entschieden. Je besser die Beweislage, umso größer sind die Erfolgschancen vor Gericht.“ Darüber hinaus sei in Österreich eine Vertragsverlängerung an strenge Voraussetzungen geknüpft, erklärt Weiß. Eine Klausel im Vertrag reiche nicht aus. Die Konsumenten müssen rechtzeitig auf die automatische Verlängerung hingewiesen werden. „Unser Ziel ist es, Parship dazu zu bewegen, die automatische Vertragsverlängerung zu streichen.“

Ich halte die Daumen. Und bis dieser Fall entschieden ist, werde ich weiterhin darauf pochen, dass vor der Verlängerungsfalle geschützt ist, wer seine Mitgliedschaft am besten noch vor dem ersten Date wieder kündigt.

Sollten Sie allerdings schon reingetappt sein in die Verlängerungsfalle. Ich habe einen Musterbrief für Sie entworfen. Verwenden Sie ihn, um ihrer Partnerbörse Paroli zu bieten: Musterbrief_automatische Vertragsverlängerung

 

Bild: pixabay

Ein Kommentar

  • Hallo,
    diese Thematik ist sehr aktuell und wird auf lange Zeit relevant bleiben. Bei solchen Fragen sollte man am besten jemanden verständigen der sich im Bereich der Konsumentenrechte auskennt. Daher sehr hilfreicher Artikel.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.